student 849822 1920 v3

Diversität in der Jugendarbeit

Bericht vom Online Workshop am 24.10.20

Diese Veranstaltung wurde in Kooperation mit dem Jugendverband Neumünster und dem Lübecker Jugendring durchgeführt.

Am Samstagvormittag haben sich 13 ehren- und hauptamtliche Multiplikator_innen verschiedener Jugendverbände in Schleswig-Holstein unter der Leitung von Dr. Andrés Nader (RAA Berlin) mit der Diversität in der Jugendarbeit beschäftigt.

Die Jugend(verbands)arbeit in Schleswig-Holstein ist von Vielfalt geprägt und von ihrem Selbstverständnis her offen für alle. Zugleich gibt es auch Hürden, so dass nicht alle Kinder und Jugendlichen gleich beteiligt werden. Zum Beispiel bestimmen Sprache, Nation, Ethnizität oder Religion die Chancen und Beteiligungsmöglichkeiten von jungen Menschen.

Das Ziel des Workshops ist es, Verbände und Organisationen bei der Entwicklung von Konzepten zur Öffnung für neue Zielgruppen zu unterstützen. 

Im Workshop haben die Teilnehmer_innen praxisnah ihrer eigene Jugend(verbands)arbeit diskriminierungskritisch reflektiert und Antworten auf die zentralen Fragen gesucht:

Welche Selbstverständlichkeiten prägen unsere Arbeit?

Wie wirken sich diese auf unterschiedliche Multiplikator_innen, Kooperationspartner_innen und mögliche Zielgruppen aus?

Wie können wir Veränderungsprozesse in unserem Jugendverband umsetzen?

In dem vierstündigen Workshop wurde ein Prozess angestoßen, um die eigene Jugendarbeit zu reflektieren, sodass diversitätsorientierte Konzepte entwickelt werden können.

 

Referent: Dr. Andrés Nader, Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie e.V. (RAA Berlin)